Weihnachtsweg Hartenstein

Foto: Susanne Speer
Foto: Susanne Speer

Weihnachtsweg Hartenstein

Der Weihnachtsweg beginnt an der schweren Holztür des Hartensteiner Rathauses. Über die Bushaltestelle geht es zum Kindergarten, dann zum Wollhandel, hinunter zur Zionskirche in die Niederstadt und wieder hinauf zu einer Bäckerei. Am Markt befinden sich 2 weitere Stationen. Der Weihnachtsweg führt die Besucher schließlich weiter bergauf bis vor die Hartensteiner Kirche. In einem Verschlag aus Holzlatten und Reisig befinden sich eine schlichte Krippe und ein Bündel Stroh. Die 9 Stationen erzählen in Bildern und kurzen Texten die biblische Weihnachtsgeschichte.

 

„Du bist angekommen“, lesen die Besucher an der Krippe. Es ist eine Einladung. In der rustikalen Futterraufe steht eine kleine Box. Auf Zettel kann jeder schreiben, was ihn froh macht oder bedrückt. Diese ganz persönlichen Anliegen werden dann von der Kirchgemeinde aufgenommen und im Gebet vor Gott gebracht. Auch einen Segensspruch können sich die Besucher aus der Krippe nehmen. „Jesus lebt und ist für die Menschen da, gerade auch in dieser Zeit“, wollen die Initiatoren vermitteln. Der Weihnachtsweg wurde von Familien aus dem Ort gestaltet und zeugt vom Glauben an einen lebendigen Gott.

 

Alle Stationen sind draußen zu finden und frei zugänglich. Sie liegen nah beieinander und sind auch mit kleineren Kindern fußläufig gut zu schaffen.

 

Startpunkt: Rathaus Hartenstein, Marktplatz 9, 08118 Hartenstein

Endpunkt: Kirche Hartenstein, Kirchgasse 3, 08118 Hartenstein